SatLex Digital - deutsch [de]
®
  Donnerstag | 02.02.2023
Startseite  |  Sitemap  |  Sprachen  |  Kontakt  |  Impressum

Technik :: Lexikon mit Begriffen aus der Satellitenwelt

  0-9   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   
Treffer: 1-5 | 6-10 | 11-15 | 16-20 | 21-24
Hilfe zur Suchfunktion
Clarke
Arthur C. Clarke - Amerikanischer Physiker, der die Position der geostationären Umlaufbahn mathematisch bestimmt hat.
CNR - Carrier to Noise Ratio
CNR (C/N) bezeichnet das Verhältnis zwischen der Leistung eines Trägers (Carrier) und der einer Störung (Noise) ein Träger hat, wenn er gesendet wird, sehr wenig Störgeräusche. Je weiter Sendestation und Empfangsstation voneinander entfernt sind, desto größer ist die Störung, oder desto starker das Rauschen. Je starker das Rauschen, desto niedriger der C/N und desto schlechter die Qualität des TV-Signals. Der C/N wird in Dezibel gemessen und muss immer über dem Threshold Level (Schwellwert) des Empfängers liegen.
COFDM - Coded Orthogonal Frequency Division Multiplexing
Combiner
Der Combiner besitzt zwei Eingänge und einen Ausgang sowie einen integrierten Umsetzer für einen Frequenzbereich. Dadurch kann ein bestimmter Sat-ZF Bereich (ZF= Zwischenfrequenz) auf einen anderen Frequenzbereich umgesetzt werden, wodurch die gesamte Sat-ZF optimal belegt werden kann.
Der Combiner ermöglicht die Einkabelverteilung von 2 Sat-ZF-Bereichen mit unterschiedlicher Polarisationsebene und von verschiedenen Satelliten. Es gibt auch Combiner, welche die Einkabelverteilung von terrestrischen und Sat-ZF-Frequenzen ermöglichen.
Conax
Digitales Verschlüsselungssystem, wird vorrangig in Skandinavien eingesetzt und gilt als Standard in den nordischen Ländern.
Die norwegische Telenor vertreibt die Lizenz für diese Verschlüsselung.
Copyright © 1996-2023 SatLex® - Chris Mitiu (TriaxMan) / www.satlex.de / Alle Rechte vorbehalten.